Lac blanc - Weisser See

Lac blanc - Weisser See, 2018, Berlin

In Anlehung an das Bild „Der Traum“ von Henri Rousseau, der im Stil des magischen Realismus malte, entstand das Gemälde einer Traumlandschaft.

Das Träumen gilt als nicht belastbar, aber jeder weiß: Die schönste Zeit erleben wir im Traum. So gesehen ist das Träumen eine Form von Ideal, eine Arbeitsgrundlage, wenn man handwerklich präzise vorgeht.

Wovon träume ich? Von einer Natur, die uns zeigt, wie einfach und erfüllend das Leben sein kann.

Sehnsüchte sind greifbar, denn ich kann sie auf Wänden festhalten. Dann wird aus einer Wand der Blick durchs Fernglas. Nicht alles ist friedlich in der Natur, einmal bin ich im Meer zu weit hinausgeschwommen – und kam mit letzter Kraft zurück. Das sind Erfahrungen, die meinen Blick aufs Temperament der Natur geschärft haben.

Ich träume nicht vom Paradies, das wäre naiv. Doch ich möchte Bilder der Natur in unser Alltags holen, die zeigen: Der Urwald ist ein Ur-Zustand, den ich mit meiner Malerei ausbuchstabieren will.

Verspielt und pahantasievoll mit leichter Ironie vermischt diese Illusionsmalerei Orte, Inspirationsquellen und Stimmungen einer gegenwärtigen und einer anderen Zeit. Auch hier kann der Betrachter eintauchen in die ruhige und gelassene Atmosphäre einer inneren Welt.

100 x 150 cm, Öl

Interessieren Sie sich für eine Wandmalerei in dieser oder einer anderen Art, so freue ich mich! Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf!

Ihr Titel